05Nov.

Hilfe für die Letzten ihrer Art

Im Allwetterzoo trafen sich Artenschützer aus aller Welt um über den Schutz der Schildkröten zu debattieren und das IZS als Projekt der UN Dekade Biologische Vielfalt auszuzeichnen.

Mehr erfahren

04Nov.

ZOOTIER DES JAHRES: GIBBON

Gibbons sind die am stärksten bedrohten menschenartigen Affen und stehen Gorilla, Schimpanse und Co. als Schwestergruppe gegenüber. In der allgemeinen Wahrnehmung spielt dieser Status leider noch keine große Rolle. Für eine verstärkte Aufmerksamkeit soll die Auszeichnung als Zootier des Jahres sorgen.

Mehr erfahren

25Okt.

Laila im Tierpark Goldau angekommen

Die Ära der syrischen Braunbären geht zu Ende.

Seit ein paar Wochen ist die Anlage der syrischen Braunbären eine kleine Baustelle. Sie wird umgebaut für die Malaienbären, die in Kürze die erweiterte Fläche mit bewohnen werden.

Mehr erfahren

15Okt.

"Ran ans Pferd" mit Herkules startet

Seit 2017 veranstaltet das Westfälische Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster gemeinsam mit der Westfälischen Reit- und Fahrschule die Kinder-Aktion „Ran ans Pferd!“. Ziel der Aktion ist es, Kinder schon möglichst früh für das Thema Pferd zu begeistern und ihnen die Möglichkeit zu geben, Pferde unmittelbar zu erleben und durch sie zu lernen. So wird neben der Vermittlung von Fachwissen rund ums Pferd auch der (erste) Umgang mit dem Pferd geschult. Dazu gehört das Striegeln, Bürsten, Aufhalftern und Satteln – und wer möchte, darf anschließend noch ein paar Runden am Führstrick reiten.

Mehr erfahren

09Okt.

14. Dreamnight im Allwetterzoo

Vor wenigen Tagen waren 40 Ehrenamtliche von Zoo, Robbenhaven und Aramark überglücklich ihre „kleinen VIPs“ zum 14. Mal zur „DREAMNIGHT at the Zoo“ im Allwetterzoo begrüßen zu dürfen. Während der Dreamnight stehen schwer kranke Kinder aus dem Uniklinikum Münster und deren Familien im Mittelpunkt.

Mehr erfahren

01Okt.

Masterplan 2030 plus: Pilotprojekt 1 startet

Schwüle bis heiße Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit, scheinbar unendliche Feuchtgebiete und eine enorme Artenvielfalt. Das ist das Pantanal. Im Südwesten Brasiliens und zu kleinen Teilen in Paraguay und Bolivien,befindet sich das Weltkulturerbe. Eines der artenreichsten Biome der Welt steht Vorbild für den ersten Teil der baulichen Maßnahmen im Allwetterzoo.

Mehr erfahren

12Sep.

Versteigerung zu Gunsten von "Bennis Wald"

Mit viel Engagement kämpft, der an Muskeldystrophie Duchenne erkrankte, Benni Over für die Rettung des Regenwaldes. Um ihn bei seinen Projekten zu unterstützen, versteigern wir ein Bild von unserem Tierpfleger Arnd Kurioth.

Mehr erfahren

09Sep.

Münster Marathon: 2 Allwetterstaffeln am Start

8 Mitarbeiter des Allwetterzoos sind für uns beim gestrigen Münstermarathon am Start gewesen und konnten den Lauf erfolgreich zu Ende bringen. Mit Rund 4,5 Stunden Nettolaufzeit wurde auch das angestrebte Ziel erreicht.

Mehr erfahren

03Sep.

Masterplan: Das erste neue Tier ist eingezogen

Der große Ameisenbär Junio kommt aus dem Frankfurter Zoo als erster seiner Art in den neuen Allwetterzoo. In Kürze wird dann eine Weggefährtin folgen. Die auf der IUCN Redlist als „gefährdet“ angesiedelten Tiere sollen dann auch in Münster für Nachwuchs und somit den Erhalt der Art sorgen.

Seit 1985 gibt es für große Ameisenbären ein europäisches Zuchterhaltungsprogramm (EEP). Von Dortmund aus koordiniert, sorgt dieses Programm neben dem Austausch der Tiere auf für die Sicherstellung der genetischen Vielfalt.

Mehr erfahren

10Juli

Die Maus besucht den Zoo

Am Samstag, 13.07.2019, und Sonntag, 14.07.2019, begrüßen wir im Allwetterzoo Münster tierische Prominenz:  Die Maus besucht den Zoo. Sie kommt in tierisch spaßiger Begleitung von Heinblöd, Käpt‘n Blaubär, dem kleinen Maulwurf und Shaun das Schaf. Vor und nach den öffentlichen Fütterungen und dem Pinguinmarsch um 14 Uhr garantieren Aktionen rund um die Maus und ihre Freunde Spaß für die ganze Familie.

Mehr erfahren

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.