Vietnamfasan

Der Vietnamfasan (Lophura edwardsi), auch Edwardsfasan genannt, lebte früher im Zentrum von Vietnam. Seit dem Jahr 2000 wurde er dort jedoch nicht mehr gesehen. Der Fasan lebt in Wäldern, die das ganze Jahr über grün bleiben. Dieser Lebensraum wurde über Jahrzehnte stark geschädigt. Zudem wird der Vogel auch mit Fallen gejagt.

Überleben in Zoos

Dank der Hilfe von EAZA-Programmen konnte die schöne Vogelart zum Glück in Zoos vor dem Aussterben gerettet werden. Solche Zuchtprogramme der EAZA heißen EEP ("EAZA Ex-situ Programm"). Es gibt sie nicht nur für den Vietnamfasan, sondern für sehr viele Tierarten. Auch im Allwetterzoo sind schon Vietnamfasane geschlüpft.

ZURÜCK NACH HAUSE

Um geeignete Gebiete für eine Auswilderung des Vietnamfasans zu finden, muss zuerst Vorort geforscht werden. Lokale Gemeinden spielen eine große Rolle beim Schutz dieser Gebiete. Weitere Zuchtstationen in Vietnam sind auch wichtig, um eine Wiederansiedlung der Art zu ermöglichen

Erfahre mehr über unsere anderen Arten aus Vietnam!