13März

Kein Öl ist auch keine Lösung

Früh am Morgen, noch bevor es in die Schule oder auf die Arbeit geht, hat jeder schon die Chance, sich aktiv für den Artenschutz zu engagieren. Was kompliziert klingt, ist eigentlich ganz einfach und fängt schon beim Nuss-Nugat-Brotaufstrich an.

Mehr erfahren

13März

Aktuelle Informationen: Der Allwetterzoo in der Corona-Krise

Alles zu aktuellen Lage des Allwetterzoos in der Corona Krise. 

Mehr erfahren

10März

Das Leben erwacht

Der Frühling kommt mit großen Schritten. Während überall die ersten Blüten blühen und Knospen treiben, kommt auch der Nachwuchs vieler Tiere in diesen Wochen zur Welt. Während Tier- und Naturliebhaber im Allwetterzoo Münster die Möglichkeit haben, Alt- und Jungtiere zu beobachten, ohne dass sich die Tiere unnötig gestört fühlen, sieht das in der freien Wildbahn ganz anders aus.

Mehr erfahren

05März

Hoch zu Ross in den Tiefen des Meeres

Der Allwetterzoo Münster kann über hundert Jungtiere auf einen Schlag begrüßen – und das, obwohl die Art selbst noch keine hundert Jahre bekannt ist, wurde sie erst 1933 von Isaac Ginsburg dokumentiert. Die Rede ist vom Langschwänzigen Seepferdchen, oder auch Langschnauzen-Seepferdchen.

Mehr erfahren

03März

Mehr Raum für Artenschutz

Am Tag des Artenschutzes, 3. März, geht es nicht nur um die Frage, ob und wie Wildtiere besser geschützt werden können – und auch müssen. Es geht auch darum, in welchem Umfang der Mensch von mehr Artenschutz profitiert.

Mehr erfahren

27Feb.

Unterwegs für den Artenschutz

Weltweit gibt es zahllose, teils kuriose Feier- und Gedenktage. Auch am 3. März soll der Fokus wieder auf ein ganz bestimmtes Thema gerichtet sein. Ein Thema, das aktueller denn je ist: Artenschutz.

Mehr erfahren

21Feb.

Kurator ist Jurymitglied

Wenn am 27. und 28. Februar Jury und Teilnehmer zum Finale des Regionalwettbewerbs Jugend forscht zusammen kommen, sind erste Bewertungen der einreichten Arbeiten schon vorgenommen worden. Spannend wird es trotzdem, weiß Jurymitglied und Kurator des Allwetterzoo Münsters, Dr. Dirk Wewers.

Mehr erfahren

14Feb.

Statt Schnee gibt’s Nachwuchs im Zoo

Es gibt Nachwuchs – und zwar bei unseren Guerezas. Bei den aufgrund ihres Fells auch Mantelaffen genannten Tieren handelt es sich um eine Primatenart aus der Gruppe der Stummelaffen. Rund eine Woche ist das Tier erst jung, auffallend schneeweiß und nach ersten Einschätzungen fit und munter.

Mehr erfahren

13Feb.

Neuer Wohnraum für gefiederte Gäste

Aktuell ist eine gute Zeit, um Nistkästen für die anstehende Brutsaison der heimischen Vogelwelt anzubringen. Dafür wurden im Allwetterzoo Münster in den vergangenen Wochen über 50 neue Nistkästen gebaut.

Mehr erfahren

10Feb.

Orang-Utan-Männchen gestorben

 Die Entscheidung ist dem Team des Allwetterzoo Münsters, bestehend aus Tierärzten, Kuratoren und Tierpflegern, sehr schwer gefallen. Doch am Ende wurde das 22 Jahre alte Orang-Utan Männchen „Pongo“ nicht mehr aus der Narkose zurückgeholt.

Mehr erfahren

Pressestelle

Auf der Suche nach der Presse- und Marketing-Abteilung? HIER finden Sie uns!

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.