Nachwuchs bei den Sibirischen Tigern

Eins plus Eins macht Sechs! Wir freuen uns sehr, denn unsere sibirischen Tiger Raya und Fedor sind Eltern von 4 gesunden Tigerwelpen geworden. Sowohl den Eltern als auch den Jungtieren geht es gut.

Für Besucher aktuell nicht sichtbar

Bild einer automatischen Kamera von Tigerkatze Raya mit vier Tigerjungtieren in der Wurfbox

Über eine Kamera in der Wurfbox können die Tierpfleger und Tierärzte die Katzen live beobachten.

Am 30. Mai hat Tigerkatze Raya 4 gesunde kleine Tiger geboren. 

Momentan wird Mutter Raya mit ihren Jungtieren in Ruhe gelassen und nur über eine Kamera beobachtet, um eine ungestörte Aufzucht der kleinen Tiger sicherzustellen. Der Bereich rund um die Innenanlage der Tiger ist daher aktuell abgesperrt.

Auch in den nächsten Wochen werden die Jungtiere noch nicht für die Besucher sichtbar sein.  Erst mit einem Alter von 6-8 Wochen verlassen die Welpen voraussichtlich ihre Wurfbox und könnten dann zum Beginn der Sommerferien zu sehen sein. Natürlich halten wir euch in den nächsten Wochen regelmäßig über Neuigkeiten aus der Mutterstube auf dem Laufenden.

Wichtiger Zuchterfolg

Tigerkatze Raya in ihrer Wurfbox mit 4 Jungtieren

Sibirische Tiger sind eine von fünf lebenden Tiger-Unterarten. Mit bis zu 325 kg, die ein ausgewachsener Kater erreichen kann, sind sie die größten Katzen der Welt. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist die Amur-Region im Osten Russlands und Nordosten Chinas. Lebensraumverlust und die Bejagung zur Verwendung in traditioneller asiatischer Medizin haben den Bestand auf unter 800 Tiere schrumpfen lassen. Auf der internationalen Roten Liste wird der Sibirische Tiger als „stark gefährdet“ eingestuft.

Die Internationale Union zur Bewahrung der Natur stuft den Sibirischen Tiger als "Stark Gefährdet" ein.

Umso wichtiger ist die erfolgreiche Erhaltungszucht in zoologischen Einrichtungen wie dem Allwetterzoo, die einen Schlüssel zum Erfolg beim Überleben dieser Art darstellt.

Sibirische Tiger haben eine Tragzeit von 95-112 Tagen und bringen in der Regel ein bis sieben Jungtiere zur Welt.

Ein junger Tiger sitzt in einem Eimer um gewogen zu werden