Jörg Adler vor der Nikolaikirche

 

 

 

Unser früherer Zoodirektor Jörg Adler, der als Zeitzeuge und aktiv Beteiligter die Vorgänge im Herbst 1989 in Leipzig miterlebt hat, begleitete uns auf der Fahrt und konnte fesselnd über die DDR und insbesondere die Zeit der Wende berichten.

Obwohl wir erst vor drei Jahren den Zoo Leipzig besucht haben, gibt es Neues zu besichtigen. Die Himalaja-Anlage, die damals gerade eröffnet war, ist nun mit vollem Besatz zu sehen. Seit dem Jahr 2018 ist der Südamerikabereich mit Pantanal, Pampa und Patagonien zu entdecken. Auf diesem 16.000 qm großen Gelände läuft der Besucher auf einem 110 m langen Holzsteg über den Köpfen der Tiere hinweg.

Der ursprüngliche Plan, den Tierpark Chemnitz zu besuchen, wurde kurzfristig umgestellt und ein Besuch des Bergzoos Halle eingeplant.

Bei der sonntäglichen Rückfahrt bot sich noch ein weiterer Höhepunkt an. In Bad Frankenhausen am Fuß des Kyffhäusergebirge wurde das monumentale Panoramabild (14 m hoch, 123 m lang) zum Thema Bauernkriege besichtigt.