22. Februar 2018

Artenschutzprojekt im ACCB

Neben vielen anderen bedrohten Arten hält das ACCB auch den Argala Marabu oder Großen Adjutanten. Alle Individuen sind als so genannte „Auffangtiere“ ans ACCB gekommen. Sie wurden also verletzt aufgefunden oder wurden von den Behörden aus der illegalen Haltung heraus beschlagnahmt. Die Tiere die nicht so gesund gepflegt werden konnten, dass man sie wieder auswildern konnte, sollen jetzt im ACCB als Gründerpopulation für eine Erhaltungszucht dienen. In Kambodscha sind nur noch 150 Brutpaare bekannt und auch sonst sind die Populationen so klein geworden, dass die Art von der IUCN als Endangered, also stark bedroht, eingestuft wird.

Ein erster Erfolg zeichnet sich auch schon ab, denn ein Paar balzt intensiv, hat mit dem Nestbau begonnen und bereits ein Ei gelegt. So bestehen Hoffnungen, dass wir mit unserem Artenschutzprojekt etwas für den Erhalt der Art beitragen können.

 

Arbeit im ACCB

Auffangstation im ACCB

Marabu Küken

Weitere Informationen unter:

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.