17. Januar 2019

Mütter werden getötet um Nachwuchs zu verkaufen

Der Gibbon ist das „Zootier des Jahres 2019“!


Auch wir vom Allwetterzoo Münster schützen Gibbons und zwar in unserem Artenschutzprojekt in Kambodscha, dem Angkor Centre for Conservation of Biodiversity (ACCB) und unterstützen daher die Kampagne als Platin-Förderer! Im ACCB haben wir Kappengibbons (Hylobates pileatus) und zwar 5 Männchen und 3 Weibchen.

Die Art kommt in Thailand Laos und Kambodscha vor und wird von der IUCN als bedroht eingestuft.

Kappengibbons (Hylobates pileatus)

Singende Kletterer

Gibbons leben in monogamen Familienstrukturen. Durch weittragende Gesänge grenzen die Paare bzw. Familien ihre Reviere im dichten Regenwald voneinander ab. Auf dem Boden sind sie selten zu finden und bewegen sich dann wie Menschen im aufrechten Gang fort. Das sind auf den ersten Blick einige Parallelen zu uns und dennoch haben Gibbons ein Imageproblem. Durch ihre geringe Körpergröße, die langen Arme und ihre versteckte Lebensweise in den Baumwipfeln werden sie von Laien nicht als Menschenaffen erkannt und von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen.

Gibbons werden massiv durch Wilderei bedroht. Steigende Verkaufspreise für traditionelle chinesische Medizin oder den Heimtierhandel bewirken eine Intensivierung der Jagd auf seltene Wildtiere. Immer tiefer dringen die Wilderer in die Wälder vor, da viele Tierarten in den Randgebieten bereits ausgerottet sind.

Außerdem werden die natürlichen Lebensräume der Gibbons durch Abholzung, Straßenbau sowie landwirtschaftliche Flächennutzung zunehmend vernichtet. Doch trotz großer Störungen wandern Gibbongruppen nicht einfach ab – und diese starke Bindung an ihr Territorium wird ihnen somit häufig zum Verhängnis.

Kontakt

Mag. med. vet. Viktoria Michel

Projektkoordinatorin „Zootier des Jahres“

T. 0157/82594559

zootierdesjahres@zgap.de

 

Mehr zum Zootier des Jahres...

Zootier des Jahres 2018 - Scharnierschildkröte

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.