06. Dezember 2018

Allwetterzoo Münster startet neues Umweltbildungsprojekt in Kambodscha

Zusammen mit der Welttierschutzgesellschaft möchte der Allwetterzoo Münster buddhistische Mönche als Botschafter für den Tier- und Artenschutz gewinnen.


Mit dem Angkor Centre for Conservation of Biodiversity (ACCB) setzt sich der Allwetterzoo Münster schon seit Jahren in Kambodscha für den Arten- und Tierschutz ein und versucht über Umweltbildungsprojekte die Bevölkerung für diese Thematik zu sensibilisieren. Zusammen mit der Welttierschutz­gesellschaft e.V. (WTG) möchte der Zoo nun neue Wege gehen und buddhistische Mönche als Multiplikatoren in die Umweltbildung einbinden.

ACCB Mitarbeiter Michael Meyerhoff (rechts) und Chhunheang (links) sprechen mit dem ehrwürdigen Bun Saluth (Mitte). Copyright: ACCB/C. Anna Chah

Beschlagnahmter Alexandersittich in dem Käfig in dem er gehalten wurde. Copyright: ACCB/Michael Meyerhoff

Baumpflanzaktion der Mönche zusammen mit dem ACCB. Copyright: ACCB


Weitere Informationen unter:

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.