04. August 2017

Känguru-Waise heisst jetzt Alinga!

Knapp drei Monate ist es her, dass unser Känguru-Mädchen seine Mutter verlor und seitdem bei Ersatzvater Ralf Nacke eine liebevolle und fürsorgliche Pflege erfährt. Die Zoobesucher durften beim zweimal wöchentlich stattfindenden Känguru-Treff das Waisenkind hautnah erleben und dabei sogar noch viele interessante Informationen rund um die Arbeit in einem Zoo erfahren.

Im Rahmen eines Wettbewerbs ausgerichtet von den Westfälischen Nachrichten haben wir für die Kleine einen Namen gesucht. Aus über 600 Vorschlägen hat sich die Jury für ALINGA, was Sonne auf Aborigine heißt, entschieden. Der Name "Alinga" kam mehrmals vor, so dass am Ende das Los entschied. Namenspatin Bianca Liersch taufte die Kleine gemeinsam mit Ralf Nacke.

Pflegemutter Ralf bei der Arbeit