25,00 €

Buntspecht
Dohle
Eichhörnchen
Eisvogel
Elster
Graureiher
Heimchen
Mehlwürmer
Riesenstabschrecke
Spatz
Stockente
Teichfrosch

75,00 €

Acouchi
Anemonenfisch
Austernfischer
Balistar
Bartagame
Blattschneiderameise (Kolonie)
Brahma-Huhn
Chilepfeifente
Diademseeigel
Dolchstichtaube
Einsiedlerkrebs
Fasantauben
Gebirgslori
Grüne Baumeidechse
Gundi
Hausmeerschweinchen
Indischer Flughund
Kampfläufer
Kardinalbarsch
Kurzohr-Rüsselspringer

Die tatsächlich mit den Elefanten verwandten Tiere leben in einem Terrarium im Giraffenhaus.

Kurzohr-Rüsselspringer stammen aus dem südwestlichen Afrika. Sie bevorzugen Regionen mit einem trockenen Klima und sind in den Wüsten und Halbwüsten in Südafrika, Namibia und Botswana anzutreffen. Die Rüsselspringer leben einzelgängerisch oder als Paar und verteidigen ihr Territorium gegen andere Artgenossen. Die Tiere sind tagaktiv und schlafen nachts sowie in der großen Mittagshitze in Nischen und Spalten von Felsen oder in Erdhöhlen, die meist von Nagern gegraben wurden.

Das typische Kennzeichen des Kurzohr-Rüsselspringers ist seine röhrenförmige, rüsselartig verlängerte, sehr bewegliche Nase. Diese erinnert an den Rüssel eines Elefanten und deshalb nennt man das Tier auch „Elefantenspitzmaus“. Die Rüsselspringer sind tatsächlich mit den Elefanten verwandt, wenn auch weit entfernt. Von ihrer Gestalt her erinnern die Tiere auch an unsere heimischen Spitzmäuse. Sie haben aber sehr viel größere Ohren, die sie ständig bewegen, um ja kein Geräusch zu verpassen. Mit ihren großen Augen können sie auch kleinere Insekten gut erspähen.

Die Kurzohr-Rüsselspringer besitzen einen Schwanz, der ebenso lang ist als ihr Körper mit einer Kopf-Rumpf-Länge von etwa 10 cm. Ihre muskulösen Hinterbeine sind känguruartig verlängert. An ihren Fußsohlen befinden sich kleine Noppen, die ihnen auf glatten Felsen einen besseren Halt geben. Um sich fort zu bewegen, laufen die Rüsselspringer langsam auf allen Vieren oder springen schnell in weiten Sätzen. Dazu benutzen sie nur ihre langen Hinterbeine. Die Tiere legen regelrechte Schneisen durch den Bewuchs in ihrem Territorium an. Diese Wege werden von beiden Partnern gut gepflegt und immer wieder „aufgeräumt“. So dienen sie im Ernstfall, wenn sie beispielsweise vor Feinden flüchten müssen, als „Rennbahn”.

Kurzohr-Rüsselspringer sind vorwiegend Insektenfresser und mögen am liebsten Ameisen und Termiten. Sie fressen aber auch Spinnen und andere Wirbellose und manchmal auch Früchte und Sämereien. Im Zoo füttern wir sie unter anderem mit Heimchen. Die Rüsselspringer bringen nach einer Tragzeit von etwa zwei Monaten meist zwei Jungtiere auf die Welt. Es kann mehrere Würfe in einem Jahr geben. Die Jungen wiegen zwischen sechs und acht Gramm, sind Nestflüchter und werden schon im Alter von etwa 20 Tagen entwöhnt. Die Lebenserwartung der Tiere liegt im Freileben bei ein bis zwei Jahren, in menschlicher Obhut sogar bei über acht Jahren.

Lachender Hans
Malaienhuhn
Mandarinfisch
Nilflughund
Pacu
Pagodenstar
Paletten-Doktorfisch
Pfeilgiftfrosch
Purpurtangare
Röhrenaal
Säbelschnäbler
San-Francisco-Strumpfbandnatter
Schnepfenmesserfisch
Seepferdchen
Sonnensittich
Sonnenvogel
Stachelschwanzskink
Stachelschwanzwaran
Stelzenläufer
Straußwachtel
Sumpfmeerschweinchen
Süßwasser-Stechrochen
Süßwassernadel
Türkei-Stachelmaus
Türkisblauer Zwergtaggecko
Vogelspinne
Webervogel
Witwenpfeifgans
Würfelnatter
Zitronen-Segelflossen-Doktorfisch
Zwergmaus
Zwergsäger

100,00 €

Fidschileguan
Gila-Krustenechse
Köhlerschildkröte
McCords Schlangenhalsschildkröte
Ouessantschaf
Schwarzer Schwan
Sternschildkröte
Zwerggleitbeutler
Zwergziege

125,00 €

Erdmännchen
Flamingo
Halsbandpekari
Kea
Königspython
Kronenkranich
Mandschurenkranich
Muntjak
Rothaubenturako
Tigerpython
Zwergseidenäffchen

175,00 €

Ara
Buntmarder
Grünarassari
Kaiman
Kapuziner
Nasenbär
Nashornleguan
Pelikan
Rotscheitelmangabe
Schwarzstorch
Springtamarin
Stachelschwein
Warzenschwein
Weißstorch
Zweifarbtamarin
Zwergotter

250,00 €

Annam-Bachschildkröte
Bartkauz
Faultier
Goldenes Löwenäffchen
Goldkopf-Scharnierschildkröte
Gürteltier
Kugelgürteltier
Pinguin
Prinz-Alfred Hirsch
Shetlandpony
Springbock
Strauß
Südvietnamesische Scharnierschildkröte
Sulawesi Erdschildkröte
Weißkopfsaki
Zhous Scharnierschildkröte
Zwergesel

300,00 €

Dülmener Pony
Gänsegeier
Gnu
Guereza
Islandpferd
Katta
Mönchsgeier
Mongolenpony
Posavina Pferd
Sekretär
Urwildpferd
Wasserbock
Wolf
Zebra

400,00 €

Bongo
Elenantilope
Goldkatze
Trampeltier
Vari

750,00 €

Braunbär
Gaur
Malaienbär

1.000,00 €

Gepard
Kegelrobbe

1.500,00 €

Giraffe

2.500,00 €

Gorilla
Leopard
Löwe
Orang-Utan
Tiger

3.500,00 €

Breitmaulnashorn

4.000,00 €

Asiatische Elefantenkuh

5.000,00 €

Asiatischer Elefantenbulle

Patenschaft übernehmen

25,00 €
75,00 €
100,00 €
125,00 €
175,00 €
250,00 €
300,00 €
400,00 €
750,00 €
1.000,00 €
1.500,00 €
2.500,00 €
3.500,00 €
4.000,00 €
5.000,00 €
 
 

Wenn Sie eine Patenschaft verschenken, benötigen wir die vollständige Anschrift des zu Beschenkenden, um ihn zum Patentag einladen zu können.

 

Flyer Patenschaften

Hier downloaden

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.