25,00 €

Buntspecht
Dohle
Eichhörnchen
Eisvogel
Elster
Graureiher
Heimchen
Mehlwürmer
Riesenstabschrecke
Spatz
Stockente
Teichfrosch

75,00 €

Acouchi
Anemonenfisch
Austernfischer
Balistar
Bartagame
Blattschneiderameise (Kolonie)
Brahma-Huhn
Chilepfeifente
Diademseeigel
Dolchstichtaube
Einsiedlerkrebs
Fasantauben
Gebirgslori
Grüne Baumeidechse
Gundi
Hausmeerschweinchen
Indischer Flughund
Kampfläufer
Kardinalbarsch
Kurzohr-Rüsselspringer
Lachender Hans
Malaienhuhn
Mandarinfisch
Nilflughund
Pacu
Pagodenstar
Paletten-Doktorfisch
Pfeilgiftfrosch
Purpurtangare
Röhrenaal
Säbelschnäbler
San-Francisco-Strumpfbandnatter
Schnepfenmesserfisch
Seepferdchen
Sonnensittich
Sonnenvogel
Stachelschwanzskink
Stachelschwanzwaran
Stelzenläufer
Straußwachtel
Sumpfmeerschweinchen
Süßwasser-Stechrochen
Süßwassernadel
Türkei-Stachelmaus
Türkisblauer Zwergtaggecko
Vogelspinne
Webervogel
Witwenpfeifgans
Würfelnatter
Zitronen-Segelflossen-Doktorfisch
Zwergmaus
Zwergsäger

100,00 €

Fidschileguan
Gila-Krustenechse
Köhlerschildkröte
McCords Schlangenhalsschildkröte
Ouessantschaf
Schwarzer Schwan
Sternschildkröte
Zwerggleitbeutler
Zwergziege

125,00 €

Erdmännchen
Flamingo
Halsbandpekari
Kea
Königspython
Kronenkranich
Mandschurenkranich
Muntjak
Rothaubenturako
Tigerpython
Zwergseidenäffchen

175,00 €

Ara
Buntmarder
Grünarassari
Kaiman
Kapuziner
Nasenbär
Nashornleguan
Pelikan
Rotscheitelmangabe
Schwarzstorch
Springtamarin
Stachelschwein
Warzenschwein
Weißstorch
Zweifarbtamarin
Zwergotter

250,00 €

Annam-Bachschildkröte
Bartkauz
Faultier
Goldenes Löwenäffchen
Goldkopf-Scharnierschildkröte
Gürteltier
Kugelgürteltier
Pinguin
Prinz-Alfred Hirsch
Shetlandpony
Springbock
Strauß
Südvietnamesische Scharnierschildkröte
Sulawesi Erdschildkröte
Weißkopfsaki
Zhous Scharnierschildkröte
Zwergesel

300,00 €

Dülmener Pony
Gänsegeier
Gnu
Guereza
Islandpferd
Katta
Mönchsgeier
Mongolenpony
Posavina Pferd
Sekretär
Urwildpferd
Wasserbock
Wolf

Der Wolf ist das eindeutig größte Mitglied der Familie der Hunde. Erwachsene Tiere erreichen im Mittel eine Schulter­höhe von 70 bis 80 cm und wiegen gewöhnlich zwischen 30 und 50 kg. Das Verbreitungsgebiet des Wolfs war einst riesengroß. Es umfasste nahezu die ganze Nordhalbkugel: Europa, Asien und Nordamerika. Im Laufe der letzten 300 Jahre ist der kräftige Wildhund aber aus vielen Gebieten verschwunden. Neben der gnadenlosen Bejagung des „bösen“ Wolfs durch den Menschen spielte dabei auch die Umwandlung seines Lebensraums in Siedlungsfläche und Kulturland eine wichtige Rolle.

Der Wolf ist enorm leistungsfähig. Wenn er sein Jagdrevier nach Beute durchstreift, legt er oft in einer einzigen Nacht mehr als 100 km zurück. Auf der Flucht oder bei der Verfolgung eines Beutetiers erreicht er Spitzengeschwindigkeiten von über 60 km/h. Beutetiere des Wolfs sind vorwiegend größere Huftiere wie z.B. Hirsche. Er nimmt aber durchaus auch kleinere Säugetiere wie Hasen und begnügt sich notfalls sogar mit Nagern, Fröschen oder Aas. Ein Wolf kann erstaunliche Mengen Fleisch verzehren: an einem Tag 10 bis 15 kg. Es ist kein Wunder, dass der "Wolfshunger" sprichwörtlich geworden ist. Wenn der Wolf kein Jagdglück hat, kommt er aber auch mehrere Tage lang ohne jegliche Nahrung aus. In solch mageren Zeiten kann es geschehen, dass sich der Wolf, der normalerweise die Nähe menschlicher Siedlungen meidet, an Haustieren wie zum Beispiel Schafen oder Gänsen vergreift.

Wölfe leben in Rudeln von meistens etwa zehn Tieren zusammen. Die Beziehungen innerhalb des Rudels sind geprägt durch eine strenge Rangordnung sowohl unter den Männchen als auch unter den Weibchen. Besondere soziale Bedeutung besitzt das Heulen der Wölfe. Den einzelnen Wölfen dient es als Fernkommunikationsmittel auf der Jagd und zur Wiederauffindung des Rudels.

Die Paarungszeit der Wölfe dauert gewöhnlich von Dezember bis Februar. Obschon in einem Rudel meistens mehrere geschlechtsreife Weibchen leben, gelangen jeweils nur die beiden ranghöchsten Rudelangehörigen zur Fortpflanzung; sie verhindern Begattungs­versuche rangniederer Tiere. Im März oder April - nach einer Tragzeit von etwa zwei Monaten - bringt das Weibchen in einem unterirdischen Bau durchschnittlich fünf Junge zur Welt. Die Welpen wiegen bei der Geburt nur 300 bis 500 g und sind völlig hilflos. Doch bereits im Herbst sind sie in der Lage, das elterliche Rudel als „Lehr­linge“ auf den gemein­schaftlichen Jagdausflügen zu begleiten.

Wölfe im Allwetterzoo Münster

Seit Oktober 2015 lebt im Allwetterzoo ein kleines Rudel männlicher Timberwölfe. Timberwölfe sind eine Unterart der Wölfe, deren Fellfarbe von weiß bis schwarz variieren kann. Ursprünglich waren die Timberwölfe in großen Bereichen Nordamerikas verbreitet. Heute findet man sie noch in dichten Nadelwäldern im Südosten Kanadas und im Osten der USA. Zwei unserer Tiere kommen aus Mulhouse im Elsas, die anderen aus dem Tierpark Saarbeck. Die helleren „Franzosen“ heißen „Legolas“ und „Gandalf“, die dunkleren Münsterländer „Aragon“ und „Gimli“.

Zebra

400,00 €

Bongo
Elenantilope
Goldkatze
Trampeltier
Vari

750,00 €

Braunbär
Gaur
Malaienbär

1.000,00 €

Gepard
Kegelrobbe

1.500,00 €

Giraffe

2.500,00 €

Gorilla
Leopard
Löwe
Orang-Utan
Tiger

3.500,00 €

Breitmaulnashorn

4.000,00 €

Asiatische Elefantenkuh

5.000,00 €

Asiatischer Elefantenbulle

Patenschaft übernehmen

25,00 €
75,00 €
100,00 €
125,00 €
175,00 €
250,00 €
300,00 €
400,00 €
750,00 €
1.000,00 €
1.500,00 €
2.500,00 €
3.500,00 €
4.000,00 €
5.000,00 €
 
 

Wenn Sie eine Patenschaft verschenken, benötigen wir die vollständige Anschrift des zu Beschenkenden, um ihn zum Patentag einladen zu können.

 

Flyer Patenschaften

Hier downloaden

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.