25,00 €

Buntspecht
Dohle
Eichhörnchen
Eisvogel
Elster
Graureiher
Heimchen
Mehlwürmer
Riesenstabschrecke
Spatz
Stockente
Teichfrosch

75,00 €

Anemonenfisch
Austernfischer
Balistar
Bartagame
Blattschneiderameise (Kolonie)
Brahma-Huhn
Diademseeigel
Einsiedlerkrebs
Fasantauben
Gebirgslori
Grüne Baumeidechse
Hausmeerschweinchen
Kampfläufer
Kardinalbarsch
Kurzohr-Rüsselspringer
Lachender Hans
Malaienhuhn
Mandarinfisch
Nilflughund

Wie unsere einheimischen Fledermäuse gehören die Nilflughunde zur Ordnung der Fledertiere; die Gattung „Rousettus“ wird auch als „Höhlen­flughund“ bezeichnet. Die Tiere verfügen über eine Echoortung, die ihnen auch in dunklen Höhlen, Tunneln oder Ruinen, die sie bevorzugt bewohnen, eine Orientierung ermöglicht. Sie sind typische „Kontakttiere“, die tagsüber stets dicht beisammen hängen, ohne Rücksicht auf Alter oder Geschlecht. Je enger sie aber zusammen­leben, desto heftiger können auch Aus­einandersetzungen unter ihnen werden. Nilflughunde sind in Afrika, Kleinasien und Zypern verbreitet. Sie haben einen hundeartigen Kopf und große leistungsfähige Dämmerungs­augen. Ihre elastischen Flughäute sind zwischen Hand- und Fingerknochen, Körper, Hinterbeinen und dem stummel­artigen Schwanz ausgespannt.

Nilflughunde ernähren sich anders als unsere Fledermäuse nicht von Insekten, sondern fressen überwiegend Früchte und notfalls auch Blätter des Feigenbaums. Entlang des Niltals kann man sie bei hellem Mondlicht in der Nähe fruchttragender Bäume beobachten; sie werden durch den Duft der reifen Früchte angelockt. Im Zoo bereiten ihnen die Tierpfleger einen „Obstsalat“ aus klein­geschnittenen Äpfeln, Birnen, Bananen, Kiwis und anderen Früchten je nach Saison.

Ein Nilflughundweibchen bringt nach einer Tragezeit von etwa 100 Tagen in der Regel ein Junges zur Welt, das von ihm rund 40 Tage eng am Körper getragen wird. Mit 85 Tagen ist das Jungtier weitgehend selbständig und kehrt nur bei Gefahr zur Mutter zurück. Im Allwetterzoo werden regelmäßig Nilflughunde geboren.

Flughunde im Allwetterzoo

Die etwa 200 Nilflughunde leben im Löwenhaus in einer Art „Höhle“, die einer natürlichen Grotte nachempfunden ist. Hier können die Besucher die Tiere auch am Tage aktiv erleben und beim Fliegen und bei der Nahrungsaufnahme beobachten.

In der Freiflughalle des Tropenhauses leben Indische Flughunde in Gemeinschaft mit tropischen Vögeln. Die Indischen Flughunde gehören mit einer Flügelspannweite von bis zu 1,5 Metern zu den größten Fledertieren der Welt. Den Tag über verbringen die Flughunde kopfüber an der Decke des Tropenhauses hängend. Erst abends begeben sie sich auf die Suche nach Früchten, die ihnen die Tierpfleger bereitstellen. Sie verbringen die meiste Zeit des Tages mit Körperpflege und Schlafen.

Pacu
Pagodenstar
Paletten-Doktorfisch
Pfeilgiftfrosch
Purpurtangare
Putzerlippfisch
Röhrenaal
Säbelschnäbler
San-Francisco-Strumpfbandnatter
Schnepfenmesserfisch
Seepferdchen
Sonnenvogel
Stachelschwanzskink
Stelzenläufer
Straußwachtel
Sumpfmeerschweinchen
Süßwasser-Stechrochen
Süßwassernadel
Türkei-Stachelmaus
Türkisblauer Zwergtaggecko
Vogelspinne
Webervogel
Würfelnatter
Zitronen-Segelflossen-Doktorfisch
Zwergmaus
Zwergsäger

100,00 €

Fidschileguan
Gila-Krustenechse
McCords Schlangenhalsschildkröte
Ouessantschaf
Schwarzer Schwan
Sternschildkröte
Zwerggleitbeutler
Zwergziege

125,00 €

Erdmännchen
Flamingo
Halsbandpekari
Kea
Königspython
Kronenkranich
Mandschurenkranich
Muntjak
Rothaubenturako
Tigerpython
Zwergseidenäffchen

175,00 €

Grünarassari
Kaiman
Kapuziner
Nasenbär
Nashornleguan
Pelikan
Rotscheitelmangabe
Schwarzstorch
Springtamarin
Stachelschwein
Warzenschwein
Weißstorch
Zweifarbtamarin
Zwergotter

250,00 €

Annam-Bachschildkröte
Bartkauz
Faultier
Goldenes Löwenäffchen
Goldkopf-Scharnierschildkröte
Gürteltier
Kugelgürteltier
Pinguin
Prinz-Alfred Hirsch
Shetlandpony
Springbock
Strauß
Südvietnamesische Scharnierschildkröte
Sulawesi Erdschildkröte
Zhous Scharnierschildkröte
Zwergesel

300,00 €

Dülmener Pony
Gänsegeier
Gnu
Guereza
Islandpferd
Katta
Mönchsgeier
Mongolenpony
Posavina Pferd
Sekretär
Urwildpferd
Wasserbock
Wolf
Zebra

400,00 €

Ameisenbär
Bongo
Elenantilope
Goldkatze
Trampeltier
Vari

750,00 €

Gaur
Malaienbär

1.000,00 €

Gepard
Kegelrobbe

1.500,00 €

Giraffe

2.500,00 €

Gorilla
Leopard
Löwe
Orang-Utan
Tiger

3.500,00 €

Breitmaulnashorn

4.000,00 €

Asiatische Elefantenkuh

5.000,00 €

Asiatischer Elefantenbulle

Patenschaft übernehmen

25,00 €
75,00 €
100,00 €
125,00 €
175,00 €
250,00 €
300,00 €
400,00 €
750,00 €
1.000,00 €
1.500,00 €
2.500,00 €
3.500,00 €
4.000,00 €
5.000,00 €
 
 

Wenn Sie eine Patenschaft verschenken, benötigen wir die vollständige Anschrift des zu Beschenkenden, um ihn zum Patentag einladen zu können.

 

Flyer Patenschaften

Hier downloaden

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.