25,00 €

Buntspecht
Dohle
Eichhörnchen
Eisvogel
Elster
Graureiher
Heimchen
Mehlwürmer
Riesenstabschrecke
Spatz
Stockente
Teichfrosch

75,00 €

Acouchi
Anemonenfisch
Austernfischer
Balistar
Bartagame
Blattschneiderameise (Kolonie)
Brahma-Huhn
Chilepfeifente
Diademseeigel
Dolchstichtaube
Einsiedlerkrebs
Fasantauben
Gebirgslori
Grüne Baumeidechse
Gundi
Hausmeerschweinchen
Indischer Flughund

Der Indische Flughund ist der Flederhund mit der größten Flügel­spannweite. Er hängt tagsüber in Gruppen von hunderten bis zu mehreren tausend Tieren schlafend in großen Bäumen. Bei Einbruch der Dämmerung fliegt er zur Nahrungssuche aus. Die Früchte zerqu­etscht er zwischen seinen kreisrund angeordneten Zähnen, um an den Saft zu kommen. Kerne und Fruchtfleisch spuckt er gewöhnlich aus, nur weiches Fruchtfleisch wie das von Bananen frisst er manchmal mit.

Die frei in den Bäumen hängenden Flughunde setzen ihre Flughäute geschickt als Wind- und Wetterschutz sowie zur Temperaturregulation ein. Bei ansteigender Tageshitze entfalten sie die Flügel und es beginnt ein allgemeines Fächeln. Reicht dieser „Ventilatoreinsatz“ gegen die drohende Überhitzung nicht aus, setzen sie zudem noch ihren Speichel zur Verdunstungskühlung ein. Sie benässen damit Fell und Flughäute und fördern durch heftiges Flügelschlagen die Verdunstung. Bei Regen und Sturm wird die Flügelhaut zum Regenschutz, indem die Flügel wie ein Mantel um den Körper gelegt werden.

Der Indische Flughund hat keine feste Fortpflanzungszeit, doch werden die Jungen in den verschiedenen Teilen des Verbreitungsgebiets (Hinterindien, Indonesien, Philippinen) nach sechsmonatiger Tragzeit jeweils ungefähr zur gleichen Zeit geboren. Dies liegt daran, dass die Weibchen in etwa zur gleichen Zeit befruchtet werden. Der Zoologe Gerhard Neuweiler beobachtete folgendes: Wenn ein einzelnes Männchen kopulieren will, dies nicht gelingt oder das Weibchen ihn abwehrt, reagiert das Männchen mit lang anhaltendem, sehr lautem Protestgeschrei. Das Weibchen soll eingeschüchtert und für neue Paarungsversuche gefügiger gemacht werden. Die Protestschreie wirken aber auch auf die gesamte Kolonie stimmungs­übertragend. In der Hochbrunst animiert das Protestge­schrei andere Männchen, ihrerseits Kopu­lationsversuche zu unternehmen. Innerhalb weniger Minuten verwandelt sich so eine bislang ruhige Flughundkolonie in eine ohrenbetäubend schreiende und kopulie­rende Masse. Das Junge bleibt bis zu acht Monaten bei der Mutter und wird mit fünf Monaten noch gesäugt.

Kampfläufer
Kardinalbarsch
Kurzohr-Rüsselspringer
Lachender Hans
Malaienhuhn
Mandarinfisch
Nilflughund
Pacu
Pagodenstar
Paletten-Doktorfisch
Pfeilgiftfrosch
Purpurtangare
Röhrenaal
Säbelschnäbler
San-Francisco-Strumpfbandnatter
Schnepfenmesserfisch
Seepferdchen
Sonnensittich
Sonnenvogel
Stachelschwanzskink
Stachelschwanzwaran
Stelzenläufer
Straußwachtel
Sumpfmeerschweinchen
Süßwasser-Stechrochen
Süßwassernadel
Türkei-Stachelmaus
Türkisblauer Zwergtaggecko
Vogelspinne
Webervogel
Witwenpfeifgans
Würfelnatter
Zitronen-Segelflossen-Doktorfisch
Zwergmaus
Zwergsäger

100,00 €

Fidschileguan
Gila-Krustenechse
Köhlerschildkröte
McCords Schlangenhalsschildkröte
Ouessantschaf
Schwarzer Schwan
Sternschildkröte
Zwerggleitbeutler
Zwergziege

125,00 €

Erdmännchen
Flamingo
Halsbandpekari
Kea
Königspython
Kronenkranich
Mandschurenkranich
Muntjak
Rothaubenturako
Tigerpython
Zwergseidenäffchen

175,00 €

Ara
Buntmarder
Grünarassari
Kaiman
Kapuziner
Nasenbär
Nashornleguan
Pelikan
Rotscheitelmangabe
Schwarzstorch
Springtamarin
Stachelschwein
Warzenschwein
Weißstorch
Zweifarbtamarin
Zwergotter

250,00 €

Annam-Bachschildkröte
Bartkauz
Faultier
Goldenes Löwenäffchen
Goldkopf-Scharnierschildkröte
Gürteltier
Kugelgürteltier
Pinguin
Prinz-Alfred Hirsch
Shetlandpony
Springbock
Strauß
Südvietnamesische Scharnierschildkröte
Sulawesi Erdschildkröte
Weißkopfsaki
Zhous Scharnierschildkröte
Zwergesel

300,00 €

Dülmener Pony
Gänsegeier
Gnu
Guereza
Islandpferd
Katta
Mönchsgeier
Mongolenpony
Posavina Pferd
Sekretär
Urwildpferd
Wasserbock
Wolf
Zebra

400,00 €

Bongo
Elenantilope
Goldkatze
Trampeltier
Vari

750,00 €

Braunbär
Gaur
Malaienbär

1.000,00 €

Gepard
Kegelrobbe

1.500,00 €

Giraffe

2.500,00 €

Gorilla
Leopard
Löwe
Orang-Utan
Tiger

3.500,00 €

Breitmaulnashorn

4.000,00 €

Asiatische Elefantenkuh

5.000,00 €

Asiatischer Elefantenbulle

Patenschaft übernehmen

25,00 €
75,00 €
100,00 €
125,00 €
175,00 €
250,00 €
300,00 €
400,00 €
750,00 €
1.000,00 €
1.500,00 €
2.500,00 €
3.500,00 €
4.000,00 €
5.000,00 €
 
 

Wenn Sie eine Patenschaft verschenken, benötigen wir die vollständige Anschrift des zu Beschenkenden, um ihn zum Patentag einladen zu können.

 

Flyer Patenschaften

Hier downloaden

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.