Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Mit dem Artenschutzkoffer möchte der WWF jungen Menschen die biologische Vielfalt verständlich und erlebbar machen und sie für die Problematik der Wilderei und des Handels mit bedrohten Arten sensibilisieren. Er enthält zahlreiche Asservate, die vom Zoll beschlagnahmt und dem WWF für Bildungszwecke überlassen wurden. Konzipiert ist der Koffer für die Sekundarstufe I - es bestehen aber auch vielfältige Einsatzmöglichkeiten für jüngere Schüler*innen.

Inhalt des Artenschutzkoffers

Der Koffer bietet eine Vielfalt vom Zoll beschlagnahmter Gegenstände wie Handtaschen, Geldbörsen, Schuhe und Schmuck aus Elfenbein, Reptilienhäuten oder Fellen. Er enthält aber auch andere „Mitbringsel“ aus dem Urlaub, wie seltene Korallen, Kakteenholz oder Heilpflanzen. Alle Asservate stammen aus illegalem Handel und machen die zunehmende Bedeutung des Artenschutzes deutlich. Materialien, wie Artenschutzmemory, Sinnesprotokoll, Karteikarten in Form von Steckbriefen zu den Asservaten dienen der anschaulichen und spielerischen Vermittlung von Artenwissen.

Liste aller Gegenstände im Koffer – sortiert nach den drei großen Themenbereichen

Thema „Arten“

  • Haut, Gürtel, Handtasche, Geldbörse, Schuhe oder ähnliches aus Schlange oder Python
  • Haut, Gürtel, Handtasche, Geldbörse, Schuhe, Armband oder ähnliches aus Krokodil oder Waran
  • Elfenbeingegenstände: Schmuckstücke, Essstäbchen oder Figuren aus Elfenbein
  • Fell, beziehungsweise Mützen, Krägen, Handschuhe oder Schals aus Fell
  • Koralle
  • Seepferdchen
  • Kaktusholz
  • Kartenspiel „Geschützte Arten“
  • Arten-Memory
  • Kleines Artenlexikon
  • Unterrichtsmaterial „Nachhaltiger Tourismus“

 

Thema „Heilkraft der Natur“

  • Eingelegte Schlange und/oder Skorpion in Alkohol
  • Wurzel des amerikanischen Ginsengs
  • Tigerpflaster
  • Teufelskralle Wurzel und Frucht
  • Sinnesprotokoll (8 Fläschchen mit verschiedenen Kräutern)
  • Produkte aus Heilpflanzen: Ginseng Dragees, Teufelskralle-Kapseln, Salbeibonbons, Salbe mit Arnika, Tee mit Fair Wild-Siegel
  • Unterrichtsmaterial „Heilkraft der Natur“
  • Film „Heilkraft aus der Wildnis“

 

Thema „Wolf“

  • Modell eines Wolfsschädels
  • Pfotenabguss Wolf
  • Pfotenabguss Luchs
  • Modell einer Wolfskralle
  • Modell einer Luchskralle
  • ausrollbare Folie mit Wolfsspur
  • Unterrichtsmaterial „Wolf“
 

 

Der Koffer enthält eine Vielzahl von Gegenständen, die einst als Mitbringsel aus dem Urlaub gedacht waren, dann aber vom Zoll beschlagnahmt worden sind. Alle Asservate stammen dabei aus illegalem Handel. Sie zeigen somit die Dringlichkeit eines effektiven Artenschutzes.

Materialien, wie Artenschutz-Memory, Pfotenabgüsse von Wolf und Luchs, Riechgläschen, Artenlexikon zu den Tieren und Pflanzen der Asservate und viele Hintergrundinformationen dienen der Anschauung und spielerischen Vermittlung von Artenkenntnissen und bieten darüber hinaus Ansätze zur Verbindung zur Natur.

Der WWF Artenschutzkoffer findet Anwendung im Rahmen der

 


Zum Koffer

Der WWF Artenschutzkoffer wurde 2013 zum 50jährigen Jubiläum des WWF Deutschland bundesweit an 150 außerschulische Umweltbildungseinrichtungen vergeben, die damit regelmäßige Veranstaltungen zum Artenschutz für Schulklassen oder andere Zielgruppen anbieten.


Alle Materialien sowie ein Leitfaden zum Einsatz des Artenschutzkoffers stehen als kostenloser Download auf der Homepage des WWF Deutschland über den folgenden Link zur Verfügung www.wwf.de/artenschutzkoffer oder sind als Printversion, je nach Verfügbarkeit, über die WWF Bildung bildung@wwf.de kostenlos zu beziehen.

Ausführliche Informationen im WWF Faktenblatt