Kinder- und Pferdepark

Streichelwiese: Meerschweinchen, winzige Schafe, freche Ziegen und riesige Hühner


Weg zur Streichelwiese Kletterpfad auf der Streichelwiese

 

In der Meerschweinchen-Oper im Kinder- und Pferdepark tummelt sich eine kleine Schar dieser hübschen Nagetiere. Ihr Gehege schmücken prachtvolle Giebelhäuser. Mittendrin steht ein Leiterwagen, den die Pfleger regelmäßig mit Heu füllen. Davor gibt’s Holzkisten zum Sitzen, damit man sich das bunte Treiben der Meerschweinchen in Ruhe ansehen kann.

Die Stammform der Hausmeerschweinchen sind Wildmeerschweinchen, die in Südamerika von Kolumbien bis Argentinien verbreitet sind. Sie leben stets in größeren Kolonien in Savannen, im Buschland und sogar im Gebirge bis 5.000 m Höhe. Die Tiere ernähren sich von Gras, Laub, Wurzeln, Früchten, Baumrinden oder Samen. Echte „wilde“ Meerschweinchen findet Ihr in einem Terrarium außen an unserem Tropenhaus. Sie heißen „Münsterische Wieselmeerschweinchen“, weil diese Art von Biologen aus Münster entdeckt wurde.

 

Meerschweinchenoper Schafe und Ziegen auf der Streichelwiese

 

Unsere Streichelwiese bietet Euch direkten Kontakt zu Tieren. Durch Tore gelangt Ihr in eine hügelige Landschaft mit Wasserfall und plätscherndem Bach. Ihr müsst auf dem abenteuerlichen Rundweg bleiben. Nur Schafe, Zwergziegen und Hühner dürfen überall hin. Weil sie sich gern streicheln lassen, blockieren sie manchmal sogar den Durchgang. 

 

Ouessantschaf Zwergziege

 

Das Ouessantschaf (sprich: U-ES-SAN-Schaf), ist die kleinste Schafrasse der Welt. Es stammt von der Atlantikinsel Ouessant vor der Küste der französischen Bretagne. Die Schafe sind sehr genügsam und robust. Die Böcke haben schwere, gewundene Hörner. Muttertiere sind meist hornlos oder haben nur kleine Hornspitzen. Erwachsene Böcke erreichen ein Gewicht von ca. 15 bis 20 kg, weibliche Tiere wiegen etwa 12 bis 15 kg. Ouessantschafe können schwarzes, braunes und weißes Fell haben.

 

Brahma-HuhnDie Zwergziege ist mit einer Schulterhöhe von knapp 40 cm die kleinste Ziegenrasse. Böcke können etwa 20 bis 25 kg wiegen, weibliche Ziegen ca. 18 bis 22 kg. Zwergziegen sind in aus Kamerun beheimatet, sie kommen aber bestens mit unserem Klima klar. Sie stammen von der Bezoarziege ab, die auch in den hohen Bergen von Kreta bis Kleinasien lebt. Von allen Wildziegen wurde vor rund 9.000 Jahren nur die Bezoarziege domestiziert. In Afrika wird die Zwergziege als Fleischziege gehalten, denn zum Melken ist sie nicht geeignet.

 

Das eindrucksvolle Brahma-Huhn ist das größte Haushuhn überhaupt. Diese Hühner werden bis zu 5 kg schwer und zählen zu den „Riesenhühnern“. Eine Besonderheit sind die Federn an ihren Füßen. Brahmas haben einen ruhigen Charakter, sie sind eher zurückhaltend und werden leicht zutraulich.





Folge uns auf:

Follow us - Twitter Facebook - Fan werden MySpace  - Become a Friend Youtube
Share |