Der Elefanten-Park


Die 5.000 m² große Freianlage im Elefanten-Park kann von der gesamten Herde genutzt werden. Die Fläche lässt sich aber auch in Teilbereiche trennen, wenn dies aus tiergärtnerischen Gründen notwendig ist. Es gibt fest installierte Tore sowie eine Seilabtrennung.

 

Langhaus Blick auf badende Elefanten

 

Das Asiatische Langhaus
Das zweigeschossige Langhaus ist eindeutig das auffälligste Gebäude im Elefanten-Park. Seine Farben, die Dachform und das Bambus-Fachwerk muten asiatisch an und erinnern an die Heimat der Elefanten. Das obere Stockwerk erlaubt einen wunderschönen Blick auf das zweigeteilte Badebecken und die gesamte Anlage. Übrigens kann das Langhaus, sicher einer der schönsten Event-Plätze in Münster, am Abend für diverse Veranstaltungen genutzt werden.

 

Badebecken

 

Die Badebecken
Das Außenbadebecken ist zweigeteilt, so dass der Bulle sein Becken auch allein nutzen könnte. Zusammen haben die Becken ein Fassungsvermögen von 585 Kubikmeter Wasser. Direkt unterhalb des Asiatischen Langhauses sind sie 2,60 Meter tief, so dass die Elefanten sogar untertauchen können.

 

Terrasse Blick auf die Bullenanlage

 

Die Terrasse
Direkt vor der Freianlage des Elefanten-Bullen und in unmittelbarer Nähe des Zoo-Restaurants gibt es nun eine Terrasse. Hier kann man bequem sitzen, Kaffee trinken oder einen Imbiss einnehmen und dabei die Elefanten beobachten. Kleine Kinder können sich derweil auf dem Spielplatz am Rand der Terrasse austoben.

 

Bullenhaus Vorderansicht Bullenhaus Seitenansicht

 

Das Bullenhaus
Der Elefantenbulle bewohnt ein separates Haus mit eigener Freianlage und Zugang zum Badebecken sowie einem Kral. Hier findet der Bulle einen abgeschirmten Rückzugsort, sollte er in der Musth sein, einem hormonell bedingten Ausnahmezustand. Das Haus wurde als Energieeffizienz-Gebäude mit Betonkernaktivierung errichtet und wird mit Erdwärme beheizt. Im Bullenhaus gibt es drei geräumige Boxen, so dass die Pfleger dort gefahrlos reinigen können. Der Boden in zwei der drei Boxen wurde mit Sand aufgefüllt, auf dem der Bulle bequem schlafen kann. Die dritte Box mit festem Belag hat eine bewegliche Gitterwand und eine Trainingswand. Beide sind für die Pflege des Bullen, das Training mit ihm sowie für tiermedizinische Eingriffe erforderlich. Anders als bei den Elefantenkühen gehen die Tierpfleger mit dem Bullen im sogen. geschützten Kontakt um. Von jeder der drei Boxen führt ein Tor auf die Freianlage bzw. in den Kral.

 

Futterplatz Futterplatz Überdachung

 

Der Futterplatz
Vom Allwettergang in der Nähe der Tiger und Leoparden ist der neue Elefanten-Futterplatz bereits zu sehen: Geschützt durch ein großes Dach dürfen hier die Zoobesucher die Dickhäuter füttern. Möhren, Äpfel oder Gurken in portionsgerechten Stücken stellen die Tierpfleger bereit – Sie bedienen sich und haben so ihre Freude an den Tieren.

 

Die Pergola von der Tierseite aus Das Tor

 

Die Pergola
Wie ein kleiner Allwettergang aus Holz schützt die Pergola am Rande des Elefanten-Parks vor Regen und heißer Sonne. Von dort hat man eine gute Sicht auf die Elefanten und das Bullenhaus, dessen Front optisch wie eine Abbruchkante an einem Fluss gestaltet ist. Dadurch fällt es wenig auf. Seine Rückseite „verschwindet“ sogar komplett in einem aufgeschütteten, bepflanzten Hügel.

 

Das Tor
Ein mit Holz kaschiertes Tor rechts von der Pergola ist breit genug, dass selbst Elefanten-Transporter und Kranwagen in die Anlage gelangen können. Zudem wurde ein Teil des Geländes unter dem Sand befestigt und damit befahrbar gemacht. Durch das Tor wird auch neuer Sand angeliefert, wenn es nötig ist. Den Sand in der Anlage formen die Tierpfleger übrigens öfter zu neuen Hügeln um und bieten den Elefanten dadurch Abwechslung.

 

Corny, Kanaudi und Alexander

 

Die Aussichts-Bucht
In der Nähe des Asiatischen Langhauses lädt eine Aussichtsbucht zum Verweilen ein. Sie bietet einen schönen Blick auf die gesamte Freianlage. Übrigens ist der Baum, der quer über dem Trockengraben liegt, ebenso aus Beton wie die Felsen in der Anlage und rings um das Badebecken.

 

Per Mausklick gelangen Sie auf Seiten mit zusätzlichen Informationen:

Elefantenhaus
Asiatische Elefanten

Vom Gehege zum Elefanten-Park



Folge uns auf:

Follow us - Twitter Facebook - Fan werden MySpace  - Become a Friend Youtube
Share |