20. Juli 2016

Auszubildende des Mercedes-Benz Werks Düsseldorf erweitern Kamelanlage im Allwetterzoo

Vermutlich war es eine Mischung aus Vorfreude und Aufregung, als es für 13 Auszubildende des Mercedes-Benz Werks Düsseldorf vor wenigen Tagen hieß: Ab in die westfälische Steppe! Die jungen Lehrlinge selbst durften sich im Rahmen eines Sozialprojektes den Ort ihrer einwöchigen Teambuilding-Maßnahme aussuchen, bei dem handwerkliche Tätigkeiten eine Rolle spielen sollten.

Dirk Heese, technischer Leiter und Prokurist des Allwetterzoos, freute sich über die Anfrage und war dankbar über die angebotene Unterstützung. Er fand schnell eine Aufgabe für die angehenden Kraftfahrzeug-Mechatroniker und Elektroniker für Automatisierungstechnik: Die Erweiterung der Kamelanlage.

Das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf ist das weltweit größte Transporterwerk der Daimler AG. Es wurde im Jahr 1962 gegründet und übernimmt als Leitwerk für die weltweite Sprinter-Produktion eine Führungsrolle innerhalb des globalen Produktionsnetzwerks von Mercedes-Benz Vans. Auf einer Produktionsfläche von rund 175.000 Quadratmetern (Rohbau, Lackierung und Montage) fertigen die über 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die geschlossenen Baumuster des Mercedes-Benz Sprinter – dem Begründer des Segments der großen Transporter. Jeden Tag laufen im Werk Düsseldorf 740 Fahrzeuge vom Band. Das Werk ist einer der größten industriellen Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region. Derzeit absolvieren 157 junge Menschen ihre Ausbildung im Werk.